Paula Diederichs von der SchreiBaby-AmbulanzManche Babys schreien so viel, dass Eltern nicht mehr weiter wissen. Hilfe finden sie bei der SchreiBaby-Ambulanz von Paula Diederichs. Mittwochs von 9 bis 18 Uhr ist die Leiterin der Ambulanz bei uns im Baby- und Bewegungsraum, um oft verzweifelten Eltern und ihren Babys zu helfen.

Wenn ein Kind mindestens drei Stunden täglich brüllt, an mehr als drei Tagen in der Woche und das über einen Zeitraum von länger als drei Wochen, dann sprechen Experten von Schreibabys. Typisch für diese Kinder ist auch, dass sie sich durch nichts trösten lassen und ohne erkennbaren Grund weinen. Für Eltern ist das eine starke Belastung.

Paula Diederichs hat die erste SchreiBaby-Ambulanz in der Berlin 1996 aufgebaut. Sie arbeitet nach einer von ihr entwickelten Methode, der sogenannten ressourcen- und körperorientierten Krisenintervention. Dabei werden Eltern und Kind respektvoll und wertschätzend behandelt und dabei unterstützt, Spannungszustände zu erkennen und zu begreifen. Die Eltern werden beraten, damit sie Konflikte besser verstehen und besser damit umgehen können. Eingesetzt werden körperorientierte Methoden wie Entspannung und Massagen.

Geleitet wird die SchreiBaby-Ambulanz von Paula Diederichs. Die 1957 geborene Frau ist Körpertherapeutin, Heilpraktikerin, Erzieherin und Sozialpädagogin. Durch die Arbeit mit unterschiedlichen Klienten, Weiter- und Fortbildungen und ihre Erfahrung als Mutter eines Kolikbabys hat sie für die Tätigkeit mit Schreibabys und ihren Eltern sensibilisiert.

Termin: mittwochs, 9 bis 18 Uhr

Ort: Baby- und Bewegungsraum, Aufgang A, 1. Etage, Fabrik Osloer Straße, Osloer Straße 12

Kosten: 30 Euro, ermäßigt 10 Euro

Anmeldung: telefonisch unter (030) 436 690 44 oder (0174) 169 2841

(gefördert durch die Charlotte-Steppuhn-Stiftung und Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales)