Back to top

Stellenausschreibung Projektkoordination (w/m/d)

Wir suchen zum 1. Januar 2021 eine

Projektkoordination (w/m/d) FamilienZentrum Fabrik Osloer Straße

mit einem Umfang von 30 Stunden pro Woche zunächst auf ein Jahr befristet (Weiterführung gewünscht).

Das FamilienZentrum Fabrik Osloer Straße ist seit 2014 ein Projekt des Vereins Fabrik Osloer Straße e.V. (http://familienzentrum.fabrik-osloer-strasse.de/). Innerhalb der Räume des Stadtteilzentrums „NachbarschaftsEtage“ koordiniert das FamilienZentrum vielfältige Angebote, Kurse und Begegnungsmöglichkeiten für Familien aus dem Sozialraum. Wir orientieren uns dabei an den Bedarfen und den aktuellen Herausforderungen von Familien. Mit dem Anliegen, Familien und das Aufwachsen von Kindern bestmöglich zu unterstützten, ist es neben der Arbeit vor Ort auch aktives Mitglied in sozialräumlichen und bezirklichen Netzwerken.

Zu Ihrem vielfältigen und abwechslungsreichen Aufgabengebiet gehören u.a.:

  • Konzeptentwicklung; Projektplanung und –steuerung im Rahmen des FamilienZentrums
  • Koordination, (Weiter-) Entwicklung, Durchführung von Angeboten nach § 16 SGB VIII
  • Antragsstellung (Konzept- und Finanzplanung); Erstellung von Verwendungsnachweisen und Sachberichten
  • Anleitung und Koordination von Mitarbeiter*innen, Honorarkräften, Ehrenamtlichen, Praktikant*innen
  • Vorbereitung von Honorarverträgen und (Kooperations-) Vereinbarungen
  • Mitarbeit im Leitungsteam und bei internen AGs des Trägers
  • Kontinuierlicher Austausch mit der Leitung des Stadtteilzentrums
  • Aktive Netzwerkarbeit (Sozialraum, Bezirk, Berlin)
  • Zusammenarbeit mit Akteuren der Bereich Familienbildung und Familienförderung (Jugendamt, HzE-Trägern, Familienzentren, Frühe Hilfen u.a.)
  • Qualitätsentwicklung, Evaluation
  • Repräsentation des FamilienZentrums nach außen

Das ist Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium Soziale Arbeit / Sozialpädagogik oder vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in mindestens zwei der oben genannten Tätigkeitsschwerpunkte
  • Ausgeprägte Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich Koordination und Organisation von kleineren Teams und Prozessen
  • Pädagogische und strukturelle Kenntnisse in der Arbeit mit Familien im Rahmen des SGB VIII
  • Strukturierte Arbeitsweise, analytisches Denken und Handeln sowie Eigenverantwortung und Selbstständigkeit
  • Hohe Stressresistenz bei Vielzahl an gleichzeitig ablaufenden Tätigkeiten und Anfragen
  • Kooperative Führungskompetenzen, Erfahrungen in der Arbeit in flachen Hierarchien
  • Ausgeprägte Kompetenzen in Gesprächsführung
  • Sicherheit im Umgang mit MS Office und die Fähigkeit zur Einarbeitung in moderne Kommunikationstools
  • Freude an der Arbeit mit Familien und eine inklusive Willkommenshaltung im Kontext heterogener Lebenswelten der Familien im Sozialraum
  • Kreativität und Flexibilität

Das bieten wir Ihnen:

  • Einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz, viel Freiraum für Eigeninitiative und ein gutes Betriebsklima
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten und Supervision
  • Zusammenarbeit in einem engagierten Team auf Augenhöhe
  • Vergütung in Anlehnung an TVL-S 11B
  • 30 Tage Erholungsurlaub im Kalenderjahr
  • Eine familienfreundliche Organisation
  • Möglichkeit zum tageweisen Homeoffice, wenn der Ablauf dies gewährleistet

Die Förderung der Chancengleichheit aller Mitarbeiter*innen ist für uns selbstverständlich. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher Bewerbungen von erfahrenen Fachkräften aus allen Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, sozialer Herkunft, Behinderung, Weltanschauung und sexueller Orientierung. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationserfahrung, ist ausdrücklich erwünscht.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 01.11.2020 per E-Mail in einem PDF-Dokument (max. 5 MB) zu Händen von Frau Stracke-Gönül (Geschäftsführung) und Frau Melina Sifnaiou (Leitung Stadtteilzentrum) sowie Isabell Zerbe (Mitarbeiterin Familienzentrum) an bewerbung@fabrik-osloer-strasse.de.