Back to top

Aktuell

Offener Brief: einheitliche Pauschale zur Deckung der Verwaltungsgemeinkosten in Zuwendungen endlich einführen!

Soziale Einrichtungen und Projekte brauchen auch eine solide Finanzierung. Dazu gehören neben tariflicher Vergütung und den Sachkosten vor allem auch die Verwaltungsgemeinkosten. Nicht abgerechnet pro Druckerpatrone oder einem komplizierten Umlageschlüssel, sondern pauschal.

Tags: 

Leitbild des Stadtteil- und Familienzentrums in der Fabrik Osloer Straße e.V.

Das Stadtteil- und Familienzentrum Fabrik Osloer Straße ist ein Ort für die Anliegen und Interessen der Nachbar*innen. Durch unsere lange Tradition und unser breites Angebot sind wir zum Treffpunkt für viele Menschen geworden, die sich an anderen Orten nicht begegnen würden. Wir schaffen einen inklusiven, geschützten Raum, in dem wir uns mit Respekt kennenlernen können.

Tags: 

Podcast #berlinbessermachen

Podcast #berlinbessermachen Episode 2 mit unserem Geschäftsführer Robby Schönrich

"Manche Kids nennen Robby Schönrich den „Boss“, aber er ist der Geschäftsführer der Fabrik Osloer Straße im Wedding. Früher war er mal Filialleiter einer Bank, seit sechs Jahren leitet er den Trägerverein der Fabrik. Dass er etwas von Geld versteht, tut der Fabrik gut, denn in den vergangenen Jahren wurde saniert und viel erreicht. Was genau und warum Robby Schönrich sich in der Fabrik Osloer Straße engagiert, erzählt er in der zweiten Folge von #berlinbessermachen."

Tags: 

Ein Wochenende in der Fabrik Osloer Straße 7. bis 9. September

Alle machen mit! Ein Wochenende in der Fabrik Osloer Straße

Die Fabrik Osloer Straße ist seit 30 Jahren ein etabliertes Zentrum für soziale und kulturelle Arbeit. Das ganze Jahr über finden hunderte Veranstaltungen auf dem Gelände in der Osloer Straße 12 statt. Am Freitag (7.9.) und am Wochenende (8./9.9.) können Besucher und Besucherinnen viele der Möglichkeiten, die die Fabrik Osloer Straße bietet, gebündelt erleben.

Das Mitmachfest

Tags: 

Für Menschenrechte und eine demokratische Kultur - Erklärung Berliner Träger aus dem sozialen Bereich

180 Berliner Träger setzen ein starkes Zeichen und positionieren sich – Für Menschenrechte und eine demokratische Kultur

Insgesamt 180 Berliner Träger sozialer Einrichtungen und demokratischer Projekte haben bis zum 15. Juli 2018 eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet, mit der sie klar Position gegen (extrem) rechte, rechtspopulistische und menschenverachtende Einstellungen und Organisationen beziehen.

Tags: 

Seiten

RSS - Aktuell abonnieren